Zuchtprogramm

Das Zuchtprogramm für das Deutsche Fleckvieh wird von den Zuchtverbänden in Zusammenarbeit mit den Besamungsstationen, LKV und staatlicher Beratung durchgeführt. Bei der Zweinutzungsrasse Fleckvieh sollen Milch und Fleisch auf höchstem Niveau vereint sein. Besondere Aufmerksamkeit gilt auch der Zucht auf Langlebigkeit und natürliche Hornlosigkeit.

Rinderzucht in Bayern

Link zum bayerischem Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten:

www.stmelf.bayern.de/landwirtschaft/tier/000775/

 

 

Zucht auf Gesundheit und Robustheit

Die Zucht auf Gesundheit und Robustheit ist ein wichtiges Bestreben der Rinderzüchter. Dies geschieht auf Basis von Gesundheitsmerkmalen, die neben den Genen stark von der Umwelt beeinflusst werden. Umso wichtiger ist es daher, dass unsere Züchter im Rahmen eines Projektes wertvolle Beobachtungen und Diagnosen zu verschiedenen Gesundheitsmerkmalen liefern, sodass die Zuchtwertschätzung für Gesundheitsmerkmale weiter ausgebaut werden kann: Die Sicherheit dieser Zuchtwerte wird erhöht und zugleich werden Zuchtwerte für neue Merkmale wie die Klauengesundheit entwickelt.

Vor diesem Hintergrund wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eine Förderung der Genotypisierung von weiblichen Tieren zur Verbesserung der Gesundheit, Robustheit und genetischen Qualität aufgelegt. Diese Maßnahme wird im Verbundprojekt FleQS-GuR der bayerischen Zuchtverbände und Besamungsstationen genutzt und mit umfangreichen Wirtschaftsmitteln ergänzt.

Insgesamt nehmen bayernweit bereits 693 Betriebe am Projekt teil. Mit 129 Betrieben stellt der Zuchtverband Miesbach allein fast 20% der teilnehmenden Züchter. Neben der Verbesserung der Zuchtwerte ergeben sich auch für den einzelnen Betrieb Vorteile für das Gesundheitsmanagement der Herde: So können die Gesundheitsdaten für jedes einzelne Tier zeitlebens abgerufen werden und sind bei Verkaufsentscheidungen hilfreich.

 

Auch für das Jahr 2023 wird es die Möglichkeit geben beim Förderprogramm Gesundheit und Robustheit (GuR) mitzumachen. Wenn auch Sie 2023 dabei sein wollen, finden Sie hier nähere Informationen.

 

DE 09 40461259 42978877

Zuchtverband für obb. Alpenfleckvieh Miesbach e.V.
Zuchtverband 1
83714 Miesbach

Tel.: +49 8025 2808-0
Fax.: +49 8025 2808-39
E-Mail: info@zuchtverband-miesbach.com