Marktbericht

Interesse der Besamungsstationen

 

Beim Mai-Zuchtviehmarkt in Miesbach zeigten die Besamungsstationen reges Interesse an den angebotenen Stieren. Den Spitzenstier, ein Erbhof-Sohn, aus dem Stall vom Aufzuchtbetrieb Anton und Monika Dauer, Reichertshofen, gezüchtet von Fritz Eder, Bad Aibling, erwarb der Besamungsverein Neustadt a. d. Aisch, zur CRV ging ein Varta-Sohn von Markus Dinzenhofer aus Hohenofen bei Rosenheim, die Bayern-Genetik erwarb einen Wiscona-Jungstier von Johann Niedermaier, Fachendorf - Pittenhart und die Besamungsgenossenschaft Marktredwitz ersteigerte einen genetisch hornlosen Vranjes-Jungstier von Sebastian Andrä aus Moosrain, Gmund.

Die restlichen 17 Stiere wurden für durchschnittliche 1.776,- Euro verkauft und blieben zum größten Teil im eigenen Verbandsgebiet, 9 Stiere gingen ins übrige Bayern und ein Stier trat die Reise nach Holland an. 7 Stiere wurden zum gebotenen Preis nicht abgegeben.

Dauer

Dauer Anton und Monika, Reichertshofen

Züchter: Eder Fritz, Bad Aibling

 

Dinzenhofer

Dinzenhofer Markus, Rosenheim

 

NiedermaierH

Niedermaier Johann, Pittenhart

 

Andrae

Andrä Sebastian, Gmund

 

Von den 84 verkauften Jungkühen wurden 6 Tiere in die Wertklasse IIa eingereiht, diese kosteten im Durchschnitt 1.930,- Euro, die restlichen 78 Jungkühe erlösten einen Durchschnittspreis von 1.648,- Euro, 15,- Euro über dem April-Markt. Jungkühe mit gutem Exterieur und mit guter Milchleistung, die bei diesem Markt mit 29,1 kg sehr hoch lag, waren gefragt und erzielten zufriedenstellende Preise.

Noch besser genutzt könnte die freilaufende Vermarktung werden, für 13 Jungkühe nutzen die Verkäufer dieses Angebot. Von allen verkauften Jungkühen blieben ca. 20 % im eigenen Verbandsgebiet, die restlichen Tiere teilten sich im übrigen Bayern, Deutschland, Italien und Holland auf. Die Nachfrage konnte nicht gedeckt werden.

Eine Kalbin wechselte für 1.650,- Euro den Besitzer, zwei Jungrinder erwarb ein Käufer zum Durchschnittspreis von 570,- Euro je Tier.

 

Lechner

Lechner Robert, Sauerlach

 

Wir danken für die Lieferung der guten Zuchttiere und wünschen allen Käufern mit den gekauften Tieren viel Glück im Stall.

Der nächste Zuchtviehmarkt findet nach Pfingsten, am 12. Juni in der Oberlandhalle statt.

 

 

Bitte Anmeldeschluss beachten!

  

Zur Marktanmeldung

 

Zuchtverband für obb. Alpenfleckvieh Miesbach e.V.
Zuchtverband 1
83714 Miesbach

Tel.: +49 8025 2808-0
Fax.: +49 8025 2808-16
E-Mail: info@zuchtverband-miesbach.com